Oschatz

Oschatz auf Erfolgskurs

Essen | 22.08.2011

Quelle: Oschatz GmbH
Quelle: Oschatz GmbH

Der Essener Anlagenbauer Oschatz erhält neue Großaufträge und expandiert. Kunden sind ein Stahlwerk in Wales und eine thermische Verwertungs-Anlage in Italien.  

Zahlreiche Neuigkeiten sorgen bei Oschatz für einen erlebnisreichen Sommer. Zwei neue Großaufträge aus Italien und Wales füllten jüngst die Auftragsbücher des Essener Anlagenbauers. Die Tochterfirma Oschatz UK ist neu im Bunde und unterstützt ab sofort die strategische Entwicklung der Oschatz Gruppe im britischen Markt. Ein neues Stadtbüro in Istanbul sorgt künftig für mehr Nähe zu Kunden und Lieferanten. Die neu errichteten Fertigungshallen in der Türkei sehen sich schon kurz nach Eröffnung einer erfreulich hohen Auslastung gegenüber. Es lässt sich nicht leugnen: 2011 ist für Oschatz ein gutes Jahr!

Neue Kühlanlagen für Stahlwerk in Wales

Der Stahlkonzern Tata Steel Europe investiert in die Modernisierung und Weiterentwicklung seines Stahlwerks Port Talbot in Wales. Der Ort soll zu einem der führenden Stahlstandorte Europas ausgebaut werden. Bei der Erneuerung der Kühlanlagen setzt das Unternehmen auf Oschatz-Qualität und Know-how. Bis Ende 2012 wird Oschatz die veraltete Kühlung demontieren. Zudem soll Oschatz beide Konverter des Stahlwerks mit neuen Kühlkaminen ausstatten.

Auftrags-Volumen im zweistelligen Millionen-Bereich

Es ist das erste Mal, dass diese Art der Kühlung mit entsprechender Dampfnutzung in Großbritannien umgesetzt wird. Das Auftrags-Volumen liegt im zweistelligen Millionen-Bereich. Bislang wird die Abgaskühlung im Stahlwerk Port Talbot noch über eine so genannte Wasserkühlung im offenen Kreislauf erreicht. In Zeiten der zunehmenden Wichtigkeit von Ressourcen-Effizienz und Nachhaltigkeit ist eine solche Technologie jedoch nicht mehr zeitgemäß. Auf diesem Weg ist nämlich keine Wärmerück-Gewinnung möglich. Energie geht somit ungenutzt verloren. Die neue Verdampfungs-Kühlung aus dem Hause Oschatz wird in der Lage sein, die Wärme aus dem Abgas der Stahlerzeugung produktiv zu nutzen. Zudem kann so industriell verwertbarer Dampf erzeugt werden. Rund 350 Tonnen Rohrleitungen werden zu diesem Zweck im Stahlwerk Port Talbot angebracht.

Oschatz-Energie für neuartige Bioethanol-Anlage in Italien

Bis Mitte 2012 entsteht in Italien eine thermische Verwertungsanlage. Diese dient der Gewinnung von Bioethanol der zweiten Generation aus Biomasse. Es ist die erste Anlage dieser Art im Industriemaßstab.  Rund 40 Tausend Tonnen Bioethanol sollen dort künftig pro Jahr gewonnen werden. Oschatz ist verantwortlich für die Energie-Erzeugung am Standort. Nach dem Prinzip „waste to energy“ wird aus dem Rückstand der Ethanol-Produktion elektrische Energie erzeugt. Dazu liefert Oschatz das Know-how für den gesamten Prozess der Dampferzeugung. Auch hier liegt das Auftragsvolumen im zweistelligen Millionenbereich.

 

www.oschatz.com

zurück drucken verlinken

Regionalnachrichten

Klicken Sie auf die Wirtschaftsnachrichten Ihrer Region: