Südwestfalen Agentur

Grünes Licht für Denkfabrik Lüdenscheid

Südwestfalen | 25.07.2011

Das Foucault'sche Pendel (Computer-Grafik), Quelle: Südwestfalen Agentur
Das Foucault'sche Pendel (Computer-Grafik), Quelle: Südwestfalen Agentur

Das Regionale-Projekt Denkfabrik Lüdenscheid hat grünes Licht bekommen. Bald wird ein Foucault’sches Pendel in Lüdenscheid die Erdrotation belegen.

Die „Denkfabrik Lüdenscheid“ wird Realität. Das Projekt hat nun vom Regionale-Ausschuss den 3. Stern erhalten. Soll heißen: Das Konzept überzeugt, der Zugang zu Fördermitteln ist gesichert.

Bildungs- und Wissensquartier in Lüdenscheid

Damit entsteht in der Lüdenscheider Innenstadt ein innovatives und wohl einmaliges Bildungs- und Wissensquartier. Neben dem 3. Stern für die Denkfabrik wertete der Ausschuss sieben Projekte auf. Die Regionale hat zudem sechs neue Projekte hinzugewonnen.

Wirtschaftsstandort Südwestfalen profitiert von Denkfabrik

Mit „415m über Null – Denkfabrik“ entsteht in Lüdenscheid ein neuartiger Bildungs- und Weiterbildungs-Standort für die gesamte Region Südwestfalen. Zudem soll Lüdenscheid als Wohn- und Arbeitsort deutlich an Attraktivität gewinnen. Mit der Vergabe des 3. Sterns der Regionale 2013 steht fest: die Arbeiten können beginnen. Lüdenscheid wird so zur Denkfabrik. „Wir freuen uns sehr, dass die Denkfabrik umgesetzt werden kann. Von der Denkfabrik kann die gesamte Region und insbesondere der Wirtschaftsstandort Südwestfalen profitieren“, sagt Dieter Dzewas. Er ist der Bürgermeister der Stadt Lüdenscheid.

Foucault’sches Pendel als Hauptattraktion

Das Projekt besteht aus insgesamt neun Bausteinen. Dabei sind der Ausbau der Phänomenta und das Technikzentrum die Eckpfeiler und zentralen Elemente. Die Phänomenta ist ein Wissenszentrum zum Mitmachen und Erleben. Sie soll um einen Neubau erweitert werden und neue Exponate und Lernobjekte erhalten. Ein „Foucault’sches Pendel“ in Originallänge (67 Meter) mit zugehörigem Turm wird installiert. Das Pendel wird das bereits von weitem zu erkennende, neue Aushängeschild werden. Zudem wird in die Phänomenta ein eigenständiges Technikzentrum integriert.

Wichtige Impulse zur Bekämpfung des Fachkräfte-Mangels

Das Projekt „Denkfabrik“ soll vor allem im Hinblick auf den zunehmenden Fachkräfte-Mangel wichtige Impulse für die Region liefern. Auch städtebauliche Maßnahmen rund um die Bildungsstandorte sind geplant. Sie sollen neue Lebens- und Aufenthalts-Qualität in die Stadt bringen.

Hintergrund

Die Südwestfalen Agentur GmbH steuert im Auftrag der fünf Kreise und der 59 Städte und Gemeinden die REGIONALE 2013. Die Agentur wurde im April 2008 gegründet und setzt die Prozesse und Aufgaben der Regionale operativ um. Die REGIONALE 2013 ist ein Strukturförder-Wettbewerb des Landes NRW. Dieser wird im Rhythmus von drei Jahren veranstaltet. Jeweils wird einer Region die Chance geboten, sich zu profilieren und Potentiale stärker zu kommunizieren.

 

www.suedwestfalen.com

zurück drucken verlinken

Regionalnachrichten

Klicken Sie auf die Wirtschaftsnachrichten Ihrer Region: